Ersatzmagazin für T4E Defense Training Marker HK416 D und TM4 RIS Co2 cal .43

Artikelnummer: AC--C38-027-02


76,95 €

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand


Sofort lieferbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Ersatzmagazin. Passend für T4E Defense Training Marker HK416 D und TM4 RIS Co2 cal .43

Kategorie: RAM Waffenzubehör



Beschreibung

Ersatzmagazin für T4E Defense Training Marker HK416 D und TM4 RIS Co2 cal .43

Dies ist das passende Ersatzmagazin für den T4E Defense Training Marker HK416 D und den TM4 RIS Co2 cal .43. Er hat eine Kapazität von 14 Schuss Kreide-, Gummi- oder Rubberballs. Nicht für Paintballs geeignet!


Gruppe: Ersatzmagazine

Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

5 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Hier finden Sie unsere Bewertungs-Richtlinien.
Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
4 von 5 Das könnte besser sein

Positiv:
Das Zusammenspiel von Magazin und Gewehr ist top, zumal die Antriebsenergie und das Ventil darin untergebracht sind. Das Plastikgehäuse täuscht über den metallenen Kern hinweg. Das Magazin wiegt auch einiges und geladen sowieso. Ein Minimechanismus trägt zum Fangen des Schlagbolzen nach dem letzten Schuß bei. Der sollte nicht verdrecken und gut geschmiert sein. Die RB werden auch von einem Freigabemechanismus gehalten und nicht nur durch Schubfederkraft wie bei anderen Systemen. Die Energiefreigabe ist ziemlich genau 7,5 Joule und es knallt ordendlich. Eine 12g Kartusche reicht genau für 3 Magazine, also keine Gasverschwendung
Negativ:
Der kleine Pin zum Zurückschieben des Vorschubkolbens ist zu klein. Wer keine robusten Fingernägel hat, wird daran verzweifeln.
Wer irgendwelche Einsatzszenarien spielen möchte, sollte Magazinnachladen nicht einplanen und sich lieber Reservemagazine zulegen und in der Gefechtspause nachladen.
Die Vorschubfeder ist wohl ein Kompromis. Sie muß den langen Weg drücken und trotzdem im Magazinboden verschwinden ohne viel aufzutragen. Es kann zu Verwurstelungen kommen, die den Vorschub unmöglich machen. Das liegt auch wohl daran, daß Feder und Kolben zu viel Platz im Schacht haben. Ich hatte so einen Reklamationsfall, aber 4,5 hat kommentarlos ersetzt.
Umarex muß und wird diesbezüglich Nachbessern müssen.
Das äußere Erscheinungsbild des Magazins ist nicht besonders echt wegen der Außenhülle ist aus Plastik. Die Russen machen es uns vor: ein Abstreifcover aus Blech wirkt Wunder. Aber ich wäre auch mit einem echter erscheinenden Kunststoffcover zufrieden.
Es wäre schön, wenn das Magazin mit Pressluft geladen werden könnte, um den unsäglichen Abfall mit den Kartuschen zu vermeiden. Bei den Anstechwaffen geht das ja auch.

.,18.06.2020
Einträge gesamt: 1

Weiteres Zubehör

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte