Nocken

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 31 von 31

Nocken

Nocken / Nock Ends für Pfeile

Die Nocke ist ein aufgeklebtes Kunststoffteil mit einer Einkerbung für die Sehne, um den Pfeil auf der Bogensehne einzunocken. Nocken gibt es in vielen verschiedenen Formen, Farben und Varianten. Das Wichtigste bei, dass sie richtig in die Sehne passt. Sie sollte nie zu groß und auch nie zu klein sein. Der richtige Sitz ist wichtig. Sitzt die Nocke zu locker, riskiert man unter Umständen einen Trockenschuss. Sitzt sie zu weit, kann man die Sehne beschädigen. Zudem wird der Bogen durch die Vibrationen stärker belastet und eine zu straffe Nocke wirkt sich negativ auf den Pfeilflug aus.

Bei uns kaufen

In unserem Online-Shop erhalten sie verschiedene Nocken von unterschiedlichen Herstellern. Suchen Sie sich ihr passendes Modell raus. Sie können zwischen verschiedenen Durchmessern, Farben und Variationen wählen. Natürlich bieten wir ihnen auch den passenden Kleber, sowie anderes Zubehör für ihren Pfeil an. Überzeugen Sie sich von unserem Angebot.

Tipps

Um den richtigen Sitz der Nocke zu überprüfen, sollte man den Pfeil auf dem Bogen einnocken und mit der Pfeilspitze zum Boden halten. Wenn der Pfeil herunterfällt, ist die Nocke zu weit. Hält der Pfeil, schlägt man leicht und schnell mit Mittel- und Zeigefinger neben die Sehne. Dabei sollte sich der Pfeil lösen. Tut er dies nicht, sitzt die Nocke zu eng. Um die Nocke zu weiten, steckt man sie einfach auf die Sehne oder drückt sie vorsichtig mit den Fingern etwas auf. Sinnvoll ist es, die Nocke vorher etwas zu erwärmen. Zum enger machen, erhitzt man einfach Wasser, hält die Nocke rein und holt sie nach wenigen Sekunden wieder heraus. Dann drückt man sie mit den Fingern zusammen und hält sie fest bis sie abgekühlt ist. Das kann man auch mit dem Fön oder der Heissluftpistole machen. Damit hoffen wir euch ein paar Anregungen gegeben zu haben, wenn die Nocke nicht gleich von Anfang an richtig sitzt.